Gedeckter Apfelkuchen

5. Oktober 2017

Anfang September habe ich auf Instagram verkündet, dass ich meinen ersten gedeckten Apfelkuchen gebacken habe. Ja, meinen ersten! Obwohl ich Apfelkuchen liebe, hatte ich bis zu diesem Zeitpunkt kein Rezept gefunden, was mich nachhaltig begeistert hat.
Aber nach vielen Jahren (!) des "Herumprobierens" habe ich es geschafft: Ein Rezept für einen gedeckten Apfelkuchen, der aus wenigen Zutaten besteht, einfach zuzubereiten ist und uns wirklich begeistert. Ich backe ihn seitdem immer, wenn uns z.B. Freunde (spontan) besuchen oder wir sie. Gerade jetzt im Herbst passt er einfach perfekt. Schließlich sieht man überall die herrlich reifen Äpfel und die Lust auf noch warmen Apfelkuchen stellt sich - zumindest bei mir - automatisch ein.

Letzte Woche besuchte uns eine liebe Freundin, die wir leider viel zu selten sehen, seitdem sie in den hohen Norden gezogen ist, und natürlich gab es unseren neuen Lieblingskuchen. Zu meiner großen Freude schmeckte er auch ihr so gut, dass sie gleich nach dem Rezept fragte. In dem Moment kam mir die Idee, dass Rezept auch mit Euch zu teilen. Und ohne weiter über den Herbst, Äpfel oder Kuchen zu schwärmen, hier also nun das Rezept für Euch, in der Hoffnung, dass er Euch ebenso so gut schmeckt wie uns.


Zutaten


220 gr   Dinkelmehl (Typ 630)
200 gr   weiche Margarine (oder Butter)
120 gr   Rohrohrzucker
80 gr     gehackte Haselnüsse
1 Pk.     Vanillinzucker
2 TL      Backpulver
3            Bioeier (Größe L)
3            große Äpfel (süßliche Sorte, z.B. Gala)



Zubereitung


Ofen auf 180 Grad (Ober-Unterhitze) vorheizen.

Ihr benötigt drei Schüsseln und eine Springform (26 cm):

1. Äpfel waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und die Oberseite der Äpfel mit einem Messer leicht einritzen.
2. Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen; beiseite stellen.
3. Margarine, 80 gr Zucker und Vanillinzucker in eine weitere Schüssel geben; beiseite stellen.
4. Eigelb und Eiweiß trennen. Eigelb zur Margarine und Co. (siehe Punkt 3) geben. Eiweiß in eine andere Schüssel geben und zu steifem Schnee schlagen. Sobald der Schnee steif ist, 40 gr Zucker hinzufügen und ca. 1 Minute weiterschlagen.
5. Margarine, 80 gr Zucker, Vanillinzucker und Eigelb schaumig schlagen und die Mehl-Backpulvermischung unterrühren; 1 Minute weiterschlagen. Eischnee unterheben.
6.  Springform einfetten, 2/3 des Teiges einfüllen, die Apfelstücke auf dem Teig verteilen, den restlichen Teig darüber verteilen und alles mit den Haselnüssen bestreuen.
7. Den Teig auf der mittleren Schiene ca. 30-40 Minuten (Stäbchenprobe) backen.
8. Kuchen in der Form auskühlen lassen. Danach aus der Form lösen und Puderzucker darüber geben.
9. Genießen...


Auf Pinterest teilen:




Kommentar veröffentlichen

© momentsofmine. Design by FCD.