Mein Dankbarkeits-ABC

28. Dezember 2017

Traditionell nutze ich die Tage zwischen dem neuen und dem alten Jahr dazu, um auf das (fast) vergangene Jahr zurückzuschauen. Ich erinnere mich an die großen und kleinen, die schönen und weniger schönen Momente des Jahres und schaue sie mir bewusst noch einmal genauer an. Was ist mir gut gelungen, was weniger? Was habe ich gelernt? Woran möchte ich festhalten und was kann auf den (emotionalen) Müll? Worauf bin ich stolz und was kann ich in Zukunft noch besser machen?

Wichtig ist mir, dass diese Rückschau positiv bleibt und ich nicht im Vergangenen verharre. Dabei sage ich mir immer: Ich kann die Vergangenheit nicht ändern, aber meine Zukunft kann ich aktiv  mitgestalten. 

Das Ende dieser Rückschau bildet jedes Jahr mein Dankbarkeits-ABC. Wenngleich es etwas sperrig klingt, ist es eine wunderbare Möglichkeit, all das festzuhalten, für das man dankbar ist: Menschen, Begegnungen, Momente, Alltägliches, was auch immer, alles findet hier seinen Platz, wenn man möchte. Und es ist so einfach: Alles, was man braucht ist ein Blatt Papier (oder wie in meinem Fall mein Kalender, den ich auch als Bullet Journal nutze), einen Stift und ein wenig Zeit. Dann schreibt man alle Buchstaben des ABCs (ich verzichte allerdings auf die Umlaute) z.B. in zwei Spalten nebeneinander auf, lässt etwas Platz zwischen den beiden Spalten und notiert zu jedem Buchstaben mind. drei Dinge, Momente, Menschen (was auch immer), für die man dankbar ist. Alles ohne groß darüber nachzudenken, sondern einfach spontan sein. Das war's auch schon; wie gesagt, ganz einfach.

Das Dankbarkeits-ABC (übrigens eine Interpretation des "ABC-Spiels der Dankbarkeit" von Bruder David Steindl-Rast) ist eine wunderbare Möglichkeit, das vergangene Jahr positiv abzuschließen, sich in Dankbarkeit zu üben und den Fokus auf die kleinen, aber so wichtigen Momente, Dinge etc. des Lebens zu richten.

Ich mag diese kleine, aber feine Tradition sehr, denn sie hilft mir, klarer zu sehen, die einfachen Dinge des Lebens achtsamer wahrzunehmen und letztlich macht es mich zufriedener mit dem, was ist. Nicht der schlechteste Start ins neue Jahr, oder?!


➽ Alle Post aus der Kategorie Achtsam leben findest Du HIER.  


Auf Pinterest merken:





Kommentare

  1. Wirklich eine wundervolle Art,auf das vergangene Jahr zurückzublicken!
    Liebe Grüsse Chantal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Du Liebe!

      Ich wünsche Dir einen fabelhaften und entspannten Start ins neue Jahr.

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (ggf. auch weitere personenbezogene Daten wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy/update?hl=de). Angaben zu Email, Name und Website sind optional.

Instagramlieblinge

© momentsofmine--------Impressum / Datenschutz--------Design by FCD.