13. Januar 2018

moments VI

Normalerweise freue ich mich darauf, nach der frühmorgendlichen Hunderunde wieder nach Hause zu kommen: Von der beißenden Kälte in die wohlige Wärme unserer Wohnung. Doch heute nicht, ebenso wie in den letzten Tagen. Denn bei uns ist diese Woche bereits viermal die Heizung ausgefallen und dieses Mal scheint sie endgültig zu versagen. Also sitzen wir hier nun, dick eingepackt und erneut auf den Handwerker wartend. Nicht unbedingt der beste Start ins Wochenende. Aber eine gute Gelegenheit, sich die schönen Momente der vergangenen Tage wieder in Erinnerung zu rufen...

Für alle, die neu hier sind: Jeden Tag notiere ich mir die schönsten Momente, die kleinen Freuden des Tages. Ganz gleich wie klein und unbedeutend sie mir (oder auch anderen) manchmal erscheinen mögen, im Rückblick sind es genau diese Momente, genau diese kleinen Freuden und Dinge des Alltags, die mich wirklich glücklich machen. Das schriftliche (oder manchmal auch bildliche) Festhalten dieser Momente und das spätere Erinnern daran ist wie ein kleiner Gute-Laune-Booster und irgendwie auch mein Realitätsanker, der mir gerade in nicht so guten Zeiten zeigt, wie schön mein Leben ist, wenn ich es nur „richtig“ betrachte, nämlich mit meinen Augen, nicht mit den Augen anderer. Und auf moments of mine sammel und dokumentiere ich viele dieser Momente und teile sie mit Euch.

 // eine dicke Scheibe frisch gebackenes, noch ofenwarmes Brot mit dem Lieblingskäse (mein absolutes Lieblingsmittagessen)
// ein spontanes und unterhaltsames Gespräch mit einer Unbekannten und eine gemeinsame Hunderunde durch den Wald
// Auf dem Wochenmakrt einen riesengroßen Bund Eucalyptus für 1,50 Euro zu bekommen, nur weil Herr Otto "so süß ist" (Der Bund war so groß, dass nun in fast jedem Zimmer eine Vase mit Eucalyptus steht. Mag ich).
// die erste Seite eines neuen Notizbuches
// den Lieblingsschal nach der Wäsche endlich wieder tragen zu können (Bleibt nur die Frage: Warum braucht Wolle nur immer so lange, um zu trocknen?!)
// das Glitzern in den Augen der Menschen, die mit Herrn Otto kuscheln (Glück kann so einfach sein)
// neue Bilder an den Wänden (HIER und siehe unten)
// sich für eine Person einsetzen, allen Widerständen zum Trotz 
// Milchschaum, der an der Nasespitze kitzelt 
// frühmorgens eine unerwartete Post-it-Nachricht vom Helden mit einer tollen Neuigkeit (zur Erklärung: Mein Rechner hatte beschlossen, ein Eigenleben und führen, womit ich selbstverständlich nicht einverstanden war. Der Held hat sich um das Problem gekümmert und zu meiner Überraschung gings schneller als erwartet.)
// ein Besuch beim Zahnarzt (Ja, richtig gelesen. Die (Routine-)Besuche bei ihm machen Spaß: um ein gutes Gespräch reicher und mit blitzsauberen Zähnen verlässt man die fröhlich die Praxis. Mag ich.)

Und im WWW:

// Dieses Video! Wir sind glücklich und stolz, dass Herr Otto ein Teil dieser wunderbaren Botschaft sein durfte und weiterhin sein wird.
// Dieses winterliche Freebie
// Dieser Instagramaccount
// Diese Fuchstorte. Viel zu schön, um sie zu essen.
// Charlotte Little Wolf - Eine wunderbare Fotografin. Ich könnte den ganzen Tag damit verbringen, mir ihre Bilder anzusehen.



Kommentar hinterlassen
Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (ggf. auch weitere personenbezogene Daten wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy/update?hl=de). Angaben zu Email, Name und Website sind optional.

Custom Post Signature