moments VIII

18. April 2018

Spontan habe ich mir letztens Herrn Otto und meine Kamera geschnappt und eine kleine Fototour durch unsere kleine Stadt unternommen. Einfach so, ohne Plan bin ich losgezogen, habe mich von den Motiven leiten lassen und mir einfach Zeit gelassen: Zeit, um zu fotografieren und Zeit, um zu genießen. Am Ende unserer kleinen Tour haben wir es uns auf dem Markt mit einem Eis (also ich, nicht der Rottweiler) gemütlich gemacht und das bunte Frühlingstreiben genossen.
Diese spontane Fototour hatte so viele schöne, entspannte Momente und sie hat mich daran erinnert, wie wichtig es ist, einfach mal Tempo aus dem Alltag zu nehmen, achtsam mit seiner Umwelt und sich selbst zu sein und den Momenten Raum zu geben, sie nicht einfach nur beiläufig zu registrieren. Und das habe ich, was ich vor allem daran erkenne, dass ich in den zweieinhalb Stunden nur sehr wenige Fotos gemacht, aber viele schöne Eindrücke und Erinnerungen gesammelt habe. 

Wieder Zuhause angekommen, habe ich die Bilder gesichtet und die schönen Momente in meinem Notizbuch festgehalten. Und da fiel mir ein, dass mein letzter moments-Post ist schon ein Weilchen her. Also höchste Zeit für meine kleine Sammlung von Lieblingsmomenten der vergangenen Wochen. 

Für alle, die neu hier sind: Jeden Tag notiere ich mir die schönsten Momente, die kleinen Freuden des Tages. Ganz gleich wie klein und unbedeutend sie mir (oder auch anderen) manchmal erscheinen mögen, im Rückblick sind es genau diese Momente, genau diese kleinen Freuden und Dinge des Alltags, die mich wirklich glücklich machen. Das schriftliche (oder manchmal auch bildliche) Festhalten dieser Momente und das spätere Erinnern daran ist wie ein kleiner Gute-Laune-Booster und irgendwie auch mein Realitätsanker, der mir gerade in nicht so guten Zeiten zeigt, wie schön mein Leben ist, wenn ich es nur „richtig“ betrachte, nämlich mit meinen Augen, nicht mit den Augen anderer. Und auf moments of mine sammel und dokumentiere ich viele dieser Momente und teile sie mit Euch.


// endlich Frühling
// mit dem Helden und Herrn Otto auf unserem kleinen Marktplatz sitzen, Mokkaeis schlemmen (wir, nicht Otto), Menschen beobachten (vor allem Otto) und uns kleine, lustige Geschichten über sie ausdenken
// entspannte Hunderunden (ohne nervige Hundebegegnungen mit freilaufenden, unerzogenen und unentspannten Hunden)
// kuscheln mit Artus (er war noch nie der große Kuschler, deswegen ist jeder Moment, in dem er Lust auf kuscheln hat, ein ganz besonderer)
// Frühlingsblumen auf dem Küchentisch (z.B. HIER)
// Ruhe im Kopf
// ein wunderbarer Nachmittag mit einer lieben Freundin, mit Kaffee und Kuchen und viel Zeit zum Reden
// der morgendliche Blick in den frühlingsfrischen Kleiderschrank
// gemeinsame Spaziergänge mit Herrn Otto und unserem Lieblingsdackel (HIER
// der erste Tag ohne Schmerzmittel (zur Erklärung: Mein Kniegelenk war mal wieder entzündet, ich konnte nicht mehr gehen und mein Arzt hat mir absolute Ruhe verordnet - und für die Zukunft: weniger Sport.) 
// Otto und Blumenfelder (er liebt es, in Blumenfeldern zu entspannten - warum, weiß ich auch nicht, aber es ist so süß)
// selbstgemachte Granolabrötchen (am liebsten ofenwarm)
// der Frühjahrsputz (gut für die Wohnung und noch besser für den Kopf)
// Rehen beim Spielen zuzusehen
// einfach akzeptieren, das man nicht alles kontrollieren kann #lifehappens
// endlich wieder meine Lieblingspullis tragen zu können
// ein "altes" Lieblingsbuch noch einmal lesen 
// das Lieblingslied im Auto (inkl. laut und schief mitsingen)
// Sonnenaufgänge bei der frühmorgendlichen Hunderunde beobachten
// Ottos Geburtstag 
// einfach mal mutig sein (könnte ja gutgehen)


Und nun wären wir bei der Frage: Warum sieht es hier wieder anders aus? Leider hatte ich beim "alten" (Frühjahrs-)Template wieder die gleichen Probleme wie auch zuvor: Das Hochladen der Bilder klappte nur sporadisch, das Zwischenspeichern von Posts dauert ewig, klappte dann meist nicht und schoß mir gleich den Browser ab... Irgendein Skipt, das im Hintergrund läuft, verträgt sich nicht mit - ja, genau, dass ist die Frage, auf die wir derzeit eine Antwort suchen. Aber wie dem auch sei: So macht das Bloggen nicht wirklich Spaßund bis wir eine Lösung gefunden haben, sieht es hier halt wieder anders aus.

Nun muss ich mich darum nicht mehr kümmern, sondern kann den Frühling (der fast schon ein Sommer ist) genießen und das Bloggen nun auch wieder...








kommentare

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (ggf. auch weitere personenbezogene Daten wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy/update?hl=de). Angaben zu Email, Name und Website sind optional.

Latest Instagrams

© momentsofmine--------Impressum / Datenschutz--------Design by FCD.